Mit Kinderwagen in die Ostkurve

Windel-Liga und Kids-Club besuchen "Stadion im Dunkeln"
Der heilige Rasen darf nur gestreichelt, aber nicht betreten werden (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Montag, 18.11.2019 / 16:41 Uhr

Von Sophia Ahrens

Im Stadionumlauf flackern noch einige Lichter, dann ist es plötzlich dunkel. Doch die Kinder des grün-weißen Kids-Clubs haben vorgesorgt. An den Wänden streichen die Lichtkegel ihrer Taschenlampen entlang. Sie werden abgelöst vom Licht am Ende des Tunnels: Die Rasenheizung beleuchtet das Grün unter dem tiefblauen, fast schwarzen Himmel im menschenleeren Stadion. Rund 500 Menschen erfuhren am Freitagabend eine Stadionführung der besonderen Art. Nach Sonnenuntergang sahen sie das wohninvest WESERSTADION in einem ganz anderen Licht. Mit dabei waren auch der Kids-Club und Teilnehmer der Windel-Liga des SV Werder.

Die großen Flutlichtmasten, die vom Osterdeich aus sichtbar das Stadtbild prägen, blieben am Freitagabend bei dieser besonderen Atmosphäre aus. Einmal mit der Taschenlampe von oben ins Stadionbad leuchten und den berühmten Rasen streicheln, während er unter der orangefarben leuchtenden Stadionheizung wächst und gedeiht. „Die Hände wasche ich mir nicht wieder“, gerieten dabei die kleinen Grün-Weißen ins Schwärmen. Aufgeregt ging es von Florian Kohfeldts Platz auf der Auswechselbank durch den Spielertunnel - ganz wie die Bundesliga-Profis. Das Gefühl von „Nachts im Wuseum“ statt „Nachts im Museum“ stellte sich nicht nur beim Start der Tour im Werder-Museum ein. Vor allem in der dunklen Schiedsrichterkabine gab es große Augen, als die lebensgroßen Puppen mit ihren Trikots im Licht der Taschenlampen zum Vorschein kamen. 

Schlafwagentour mit der Windel-Liga

Große Augen bei den Kleinsten: die Schlafwagentour der Windel-Liga (Foto: WERDER.DE).

Nicht nur für die Kinder, auch für die restlichen Besucher war das Stadion bei nachtblauer Decke ein besonderes Erlebnis. Die Rampe vor der Nordtribüne, auf der an Spieltagen sonst die Rollstuhlfahrer zu ihren Plätzen gelangen, entpuppt sich als perfekte Rampe für die erste „Schlafwagentour“. Eltern mit ihren Babys und Geschwisterkindern waren als Aktion der Windel-Liga auf einer gesonderten Tour unterwegs, die auch mit Kinderwagen entspannt zu schaffen war. Im ruhigen Stadion fühlten sich die Kleinsten auch außerhalb ihres Kinderwagens, zum Beispiel auf den grünen Sitzen der Auswechselbank, sichtlich wohl. Es war eine gelungene Premiere für die grün-weißen Familien.

Fans, die am Wochenende nicht die Möglichkeit hatten, durch das nächtliche Stadion zu streifen, können trotzdem regelmäßig hinter die sonst verschlossenen Türen schauen. Termine für Stadionführungen oder Aktionen für Kindergeburtstage können ganz einfach über WERDER.DE angefragt werden.

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News: