Rückkehr mit angekündigter Härte

Kurzpässe am Montag
Ludwig Augustinsson zeigte sich bei seiner Rückkehr zweikampfstark (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 24.02.2020 / 16:57 Uhr

Von Marcel Kuhnt, Daniel Gerdes und Philipp Burde

+++ Augustinsson wirft sich rein: Am vergangenen Dienstag hatte er in der Mixed-Zone noch mehr Einsatz von seinen Kollegen gefordert (zur Extrameldung), um dann am Samstag zusammen mit Milot Rashica als bester Zweikämpfer der Grün-Weißen voranzugehen. Rückkehrer Ludwig Augustinsson zeigte sich in seinem ersten Rückrundenspiel nach seiner Oberschenkelverletzung präsent, behauptete sich in zwölf Duellen gegen seine Gegenspieler und spielte über 90 Minuten durch. Schön, dass du wieder da bist. Gegen Frankfurt dann gerne mehr davon, Ludde! +++

+++ Samstags am Osterdeich: Auch wenn Werder am kommenden Samstagnachmittag nicht zur klassischen Bundesliga-Uhrzeit gegen den Ball tritt, müsst ihr nicht ganz auf grün-weißen Fußball verzichten. Ab 15 Uhr findet das Abschlusstraining vor dem wichtigen Heimspiel gegen Frankfurt statt. Wer einen Überschuss an positiver Energie hat, sollte unbedingt vorbeischauen! +++

Über 40.000 Menschen erhoben sich für eine Schweigeminute der besonderen Art (Foto: Soller Fotografie).

+++ Respekt an beide Fanlager: Am vergangenen Samstagnachmittag hielten am Osterdeich über 40.000 Menschen einen Moment inne. In Gedenken an die Opfer, die beim Attentat in Hanau ihr Leben ließen, gab es um 15.30 Uhr eine Schweigeminute, die den Fußball in den Hintergrund rückte und alle Beteiligten in Totenstille versetzte. Es folgten lautstarke „Nazis raus“-Sprechchöre beider Fanlager, die einmal mehr zeigten, dass für Rassimus in der Welt keinen Platz ist. Respekt an euch! +++

+++ Punktreiches Wochenende: Freitag, Samstag, Sonntag – Werder-Fußball gab es am Wochenende genug. Mit einem 1:0-Erfolg gegen den HSC Hannover stieg die U23 des SV Werder Bremen ins Pflichtspieljahr 2020 ein. David Philipp erzielte den goldenen Treffer am Freitagabend im Stadion „Platz 11“ (zum Spielbericht). Einen kleinen Dämpfer musste die U19 am Samstag im Kampf um die Meisterschaft in der A-Junioren-Bundesliga hinnehmen. Beim 1. FC Magdeburg kamen die Grün-Weißen nicht über ein Remis hinaus (zur Extrameldung). Ähnlich erging es dem 1. Frauenteam des SV Werder Bremen. Zum Auftakt in die restliche Saison in der 2. Frauen-Bundesliga kam die Elf von Trainer Alexander Kluge nicht über ein 2:2 bei Borussia Mönchengladbach hinaus. Für den Spitzenreiter, der durch den Punktgewinn seine Tabellenführung sogar ausbaute, trafen Michelle Ulbrich und Verena Volkmer (zum Spielbericht). Alle Treffer der U23, Junioren-Teams und der Werder-Frauen gibt es übrigens jeden Montagabend in der Torschau bei WERDER.TV. +++

+++ VBL-Finale live im Free-TV: Der letzte Spieltag der Virtual Bundesliga Club Championship steht an und die Ausgangsposition für Werders eSPORTLER Michael "MegaBit" Bittner und Erhan "Dr. Erhano" Kayman könnte besser nicht sein. Vor dem Meisterschaftsshowdown liegen die grün-weißen Tabellenführer (114) fünf Punkte vor den Zweitplatzierten Fürthern (109), am kommenden Donnerstag (27.02.) wird die Meisterschaft live im Fernsehen entschieden. Ab 22.15 Uhr spielt das Werder-Duo im Free-TV bei ProSiebenMAXX gegen die Berliner Hertha im Studio, zeitgleich sind die Fürther gegen Holstein Kiel gefordert. Der Tabellen-19. aus der Hauptstadt bekommt es mit der stärksten Offensive der Liga (112 Tore in 60 Partien) zu tun und hat auf der eigenen Haben-Seite erst zwei Spieltagssiege bei 20 Duellen. Auf dem Papier ist ein Sieg gegen die Herthaner also Pflicht, die Live-Spiele im Ismaninger Studio lagen den Grün-Weißen bislang außerdem sehr gut. Nach einem 4:4-Remis gegen Köln holten "MegaBit" und "Dr. Erhano" ein 9:0 gegen Augsburg und jüngst ein 7:1 gegen RB Leipzig. Kann Werder den VBL-Titel verteidigen und wieder Deutscher Club-Meister werden? Die Antwort gibt es am späten Donnerstagabend live im Free-TV oder online im Livestream auf der Webseite von ProSieben! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick