Die Spannung aufrechterhalten

Der Vorbericht zum Bundesliga-Duell beim VfL Wolfsburg
Ömer Toprak ist am Freitag gegen die starke VfL-Offensive gefragt (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 26.11.2020 / 16:07 Uhr

Von Lennard Worobic

Im Auswärtsspiel am Freitag trifft der SV Werder auf bisher ungeschlagene Wolfsburger (20.30 Uhr live bei DAZN und ab 19.30 Uhr im betway Liveticker). Mit einem Sieg könnten die Bremer den Gastgebern nicht nur die erste Saisonniederlage zufügen, sondern auch in der Tabelle an ihnen vorbeiziehen. Zudem kämen drei Punkte der Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt nach zuletzt fünf Unentschieden in Folge gelegen – auch um nicht einen ungewollten Rekord aufzustellen.

Das Personal: „An den Kaderoptionen hat sich nicht viel geändert“, meint Florian Kohfeldt. Während alle Spieler vom letzten Wochenende zur Verfügung stehen, werde Niclas Füllkrug das Spiel in Wolfsburg nicht schaffen. Bei Milos Veljkovic wolle man noch eine Woche abwarten, um keine frühzeitige Überbelastung zu riskieren. „Wir wollen ihn stabil zurückbekommen“, betont Kohfeldt mit Bezug auf den eng getakteten Spielplan. Ob es Änderungen zu letzter Woche geben wird, ließ der Cheftrainer der Grün-Weißen jedoch offen: „Keiner der Spieler in München hat mir einen Grund gegeben, etwas zu ändern. Allerdings ist Wolfsburg ein ganz anderer Gegner, daher müssen wir vor morgen noch ein paar Dinge klären.“

Ein unangenehmer Gegner sein

Florian Kohfeldt erwartet kompakte Wolfsburger (Foto: nordphoto).

Der Cheftrainer zum Spiel: Wirkliche Schwächen lassen sich laut Florian Kohfeldt in der Mannschaft des VfL Wolfsburg nicht identifizieren. „Sie sind ein extrem kompaktes, spielstarkes und physisches Team“, so der 38-Jährige. Mit Wout Weghorst habe der Gastgeber außerdem „einen der besten zentralen Stürmer der Liga“ in seinen Reihen. Angesichts der individuellen Stärke des VfL sei es eine „große Herausforderung“, die am Freitag auf den SVW zukommt. „Aber wir haben letzte Woche gesehen, dass es auch unangenehm ist, gegen uns zu spielen“, betont Kohfeldt. Einen offenen Schlagabtausch über 90 Minuten erwarte er zwar nicht, dafür aber zwei ebenbürtige Teams: „Ich glaube, dass es in taktischer Hinsicht ein spannendes Spiel werden könnte.“ Gegen den FC Bayern sah Kohfeldt seine Mannschaft hinten gut organisiert. „Diese Spannung, jeden Moment im Spiel zu sein, müssen wir uns beibehalten“, fordert er für die Partie am Freitag.

Die letzten Duelle: In der letzten Begegnung mit dem VfL Wolfsburg am 07.06.2020, dem 30. Spieltag der Saison 2019/20, musste der SV Werder sich spät geschlagen geben. Lange hielten die Grün-Weißen das Spiel im wohninvest WESERSTADION offen, bis Wout Weghorst in der 82. Minute den einzigen Treffer der Partie erzielte. Das unglückliche 0:1 war damals ein herber Rückschlag im Abstiegskampf, von dem sich Werder letztendlich aber nicht unterkriegen ließ. Im Hinspiel hingegen landete der SVW einen fulminanten 3:2-Auswärtssieg mit Toren von Milot Rashica (13., 83. Minute) und Leonardo Bittencourt (36. Minute).

Ähnliche Ausgangslagen

Milot Rashica gelang im letzten Auswärtsspiel beim VfL ein Doppelpack (Foto: nordphoto).

Die 20 vollmachen: Den direkten Vergleich kann der SV Werder knapp für sich entscheiden: In 46 Duellen mit den Wölfen gelangen 19 Siege. Achtmal stand es am Ende Unentschieden und 18 Spiele konnten die Niedersachsen für sich entscheiden. Vor dem Rückspiel der letzten Saison hatte Werder sogar acht Spiele hintereinander gegen die Wölfe gewonnen – davor gab es die letzte Niederlage im November 2015.

Formstarke Teams: Die Wolfsburger gewannen am letzten Spieltag mit 2:0 bei Schalke 04 und bleiben somit in der aktuellen Spielzeit ungeschlagen. Die einzige Saisonniederlage des SV Werder, am ersten Spieltag gegen Hertha BSC, liegt jedoch auch schon einige Zeit zurück. Nach dem Auswärtsspiel in München ist Werder nun im sechsten Spiel unbesiegt. Dennoch will die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt möglichst wieder drei Punkte einfahren, nachdem die letzten fünf Partien mit einem 1:1-Unentscheiden endeten. Ansonsten würde der SVW in der Bundesliga einen neuen Ergebnis-Rekord aufstellen.

Alles zum Spiel: Wie immer ganz nah dran! Ab 19.30 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker von der Bundesliga-Partie. DAZN zeigt das Spiel des SVW live als Einzelspiel. Zudem können alle Abonnenten von WERDER.TV die Partie unmittelbar nach Spielende im re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung sehen.

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.